Kichererbsen Curry mit Auberginen

Das heutige Rezept geht schnell, einfach und ist sogar vegan! Mein leckeres Kichererbsen Curry mit Auberginen ist es daher definitiv wert, nachgekocht zu werden. Durch die enthaltene Kokosmilch und die Gewürze bekommt das Gericht eine exotische und herzhafte Note. Dazu passend habe ich heute Basmati Reis gekocht. Ihr könnt den Reis aber auch weglassen und stattdessen Naan Brot dazu reichen. Oder ihr verzichtet ganz auf eine kohlenhydrathaltige Beilage. Das geht natürlich auch. Wer es gerne scharf mag, der kann sich mit den Chiliflocken austoben. Zum Kichererbsen Curry passt Koriander sehr gut. Ich mag den Geschmack von Koriander nicht, deshalb habe ich diesen weggelassen. Probiert das Rezept aus, experimentiert nach eurem Geschmack und gebt mir Bescheid, wie euch das Kichererbsen Curry geschmeckt hat!

kichererbsen_curry


Zutaten für das Kichererbsen Curry:

1 Dose Kichererbsen 1 Dose Kokosmilch
1 große Zwiebel 5cm Ingwer
1 Knoblauchzehe 1 große Aubergine
2 Tassen Basmatireis 1 Dose passierte Tomaten
2 EL Curry 2 EL Kurkuma
Salz, Pfeffer 2 EL Kreuzkümmel
2 TL Gemüsebrühe Chiliflocken
Öl zum Braten

Zubereitung des Kichererbsen Currys

  1. Zunächst 2 Tassen Basmatireis mit 4 Tassen Wasser kochen. Immer wieder umrühren, damit der Reis nicht anbrennt.
  2. Die Auberginen in kleine Würfel schneiden, salzen* und 30 Minuten ziehen lassen.
  3. Nach Ablauf der Zeit die ausgetretene Flüssigkeit abgießen.
  4. Die Auberginen Würfel in etwas Öl für circa 5 Minuten anbraten. Danach aus der Pfanne nehmen und beiseite Stellen.
  5. Die Zwiebel, den Knoblauch und den Ingwer kleinschneiden. Alles in einer Pfanne mit etwas Öl anbraten.
  6. Kurkuma, Kreuzkümmel und Currypulver kurz mit in die Pfanne geben und anschwitzen. Aber Achtung: Nicht zu lange, damit die Gewürze nicht bitter werden.
  7. Das Ganze mit den passierten Tomaten und der Kokosmilch aufgießen und 10 bis 15 Minuten köcheln lassen.
  8. Die Kichererbsen in einem Sieb abgießen und zum Curry hinzufügen.
  9. Das Kichererbsen Curry mit Gemüsebrühe, Salz, Pfeffer und Chiliflocken abschmecken.
  10. Basmati Reis auf einem Teller anrichten, das Kichererbsen Curry hinzufügen und die Auberginen Würfel darüberstreuen.

* Durch das Salzen der Aubergine werden dieser Bitterstoffe und Wasser entzogen. Das ist wichtig, damit die Auberginen Würfel beim Anbraten nicht im ausgetretenen Wasser köcheln.

kichererbsen_curry_oben

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s