Minestrone mit Rucola-Pesto

p1130091-copy

Draussen wird es kälter, die Heizkörper werden zum ersten Mal in Betrieb genommen und die Zeit ohne Kuschelsocken hat langsam ein Ende. Jedes Jahr freue ich mich aufs Neue, wenn mit dem Herbst die Suppen- und Eintopfsaison beginnt. Um mich vom eisigen Wind Wiens wieder etwas aufzuwärmen, habe ich wieder einmal eine meiner Lieblingssuppen gekocht. Minestrone geht, wie ich finde, sehr schnell und einfach und schmeckt an einem grauen, regnerischen Herbsttag am allerbesten.


Für die Suppe:                                                          Für das Pesto:

1 Zwiebel                                                                       70g Rucola

1 Knoblauchzehe                                                       50g Parmesan

1 Zucchini                                                                     4 EL Olivenöl

Petersielwurzel                                                          1 Knoblauchezehe

1 Lauchstange                                                            30g Pinienkerne

3 Karotten                                                                    Salz, Pfeffer

Knollensellerie                                                          1/2 Zitrone

Cocktailtomaten

grüne Oliven (ohne Stein)

weiße Bohnen (aus der Dose)

1,5l Gemüsebrühe

Salz, Pfeffer

Cayennepfeffer

Kräuter der Provence

frische Kräuter (Schnittlauch)

Nudeln (optional)


Für die Suppe Zwiebeln und Knoblauch abziehen und fein würfeln. Knollensellerie, Petersielwurzel, Karotten und Zucchini in kleine Stücke schneiden.

Olivenöl in einen Topf geben und Zwiebel, Knollensellerie, Petersielwurzel und Karotten anbraten. Zucchini und Knoblauch hinzufügen. Mit 1,5l Gemüsebrühe aufgießen. Auf mittlerer Stufe circa 20 Minuten köcheln lassen.

Optional: Nudelwasser mit etwas Salz erhitzen und Nudeln (wie Makkaroni, kleine Suppennudeln oder Fusili) kochen.

Oliven und Cocktailtomaten halbieren. Weiße Bohnen abseihen und mit kaltem Wasser kurz abspülen. Lauch in feine Streifen schneiden. Oliven, Tomaten, Bohnen und Lauch zur Suppe geben. Die Suppe weitere 10 Minuten köcheln lassen.

Währenddessen das Pesto zubereiten. Für das Pesto Rucola, Parmesan, Pinienkerne, Knoblauchzehe und Olivenöl mit einem Pürierstab fein pürieren*. Den Saft einer halben Zitrone zum Pesto geben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Zum Schluss frische Kräuter und Rucola zur Suppe geben (zum Beispiel Schnittlauch oder Petersilie).

minestronenah


* Falls das Pesto noch zu flüssig ist, etwas Parmesan hinzufügen.

Eine Antwort auf „Minestrone mit Rucola-Pesto

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s